mode kinder baby

Sleep-Overalls halten Ihr Baby mollig warm.

Decken Sie Ihr Baby im Winter gut zu. Die beste Lösung: ein Sleep-Overall. Dieses speziell für Babys konzipierte Kleidungsstück sieht wie ein Strampler aus und funktioniert wie ein Schlafsack. Der Sleep-Overall kann sowohl nachts als auch tagsüber getragen werden und wird einfach über den eigentlichen Schlafanzug gestreift. Dadurch genießt Ihr Kind große Bewegungsfreiheit – egal, ob es gerade schläft oder im Kinderzimmer spielt – und ist bestens vor Kälte geschützt.

Doch ab welchem Alter kommt ein Schlaf-Overall in Frage? Und worauf müssen Sie beim Kauf achten?

Sleep-Overall

Ab welchem Alter ist ein Sleep-Overall für Ihr Kind geeignet?

Der Sleep-Overall ersetzt die klassische Zudecke, sei es das Federbett, das Laken oder die Wolldecke. Viele Babys bewegen sich häufig und teils sehr intensiv, während sie schlafen. Manche liegen morgens sogar verkehrt herum in ihrem Bett. Eine Bettdecke oder ein Laken ist da schnell weg gestrampelt. Manchmal wachen die Kleinen sogar davon auf (und Sie wahrscheinlich auch).
 
Wenn Sie verhindern wollen, dass sich Ihr Baby erkältet oder gar so unglücklich unter die Decke rutscht, dass es sich nicht mehr alleine befreien kann, fahren Sie mit einem Sleep-Overall am besten. Diese speziell auf die Bedürfnisse eines Kleinkinds abgestimmte Babykleidung schenkt Ihrem Kind (und damit auch Ihnen) einen erholsamen Schlaf. Schon ab der Geburt können Sie ihrem Baby im Winter einen Sleep-Overall anziehen Wie ein Strampler bedeckt er alle Körperteile, ist so warm und weich wie eine Decke und schenkt Ihrem Kind viel Bewegungsfreiheit im Schlaf.
 
Für ältere Kinder bis zu 8 Jahren gibt es auch Sleep-Overalls ohne Füße. Das ideale Winter-Outfit, damit es die Kleinen zu Hause noch kuscheliger haben. Sie werden sehen, die Babys lieben das!

Sleep-Overall

Welcher Sleep-Overall eignet sich für Ihr Kind?

Ziel ist, dass Ihr Baby zum Schlafen keine Bettdecke benötigt und es trotzdem mollig warm hat. Achten Sie zunächst auf das Material des Sleep-Overalls – am besten wählen Sie ein flauschiges Modell aus Fleece bzw. Baumwollgemisch, wahlweise auch mit Plüsch oder Samt. Suchen Sie sich anschließend das passende Verschluss-Systemaus.
Solange Ihr Kind noch Windeln trägt, wählen Sie ein Modell mit Druckknopf im Schritt. Das hilft Ihnen enorm, wenn Sie nachts die Windeln wechseln müssen. Für ältere Kinder ist ein Modell mit Reißverschluss besser geeignet. Falls Ihr Kind gerade die ersten Schritte probt, müssen sie sich ebenfalls keine Sorgen machen: Es gibt Sleep-Overalls, die mit rutschfesten Füßlingen ausgestattet sind (ab 12 Monaten).
 
Auch modisch wird Ihnen einiges geboten. Entscheiden Sie sich ruhig für ein Modell mit Kapuze und kleinen Teddybär-Ohren. Ihr Baby wird darin wie zum Anbeißen aussehen.
 
Author Name
Clément,
28.03.2021